Ein letzter Besuch in den Bücherhallen/Hamburg-Ein Araber fährt

Schweren Herzens Beckett über Proust den Bücherhallen zurückgegeben. Das Buch ist nur noch für neunzig Euro im Internet zu erhalten, ein Büchlein. Der Preis bestimmt die Nachfrage.

Als Wiedergutmachung schenkte ich mir ein Buch, über Theater spielen im Sonderschulbereich.

Im feuchtkalten Wetter bin ich zum letzten Mal in diesem Jahr, über den Hamburger Weihnachtsmarkt geschlendert. Das Treffen im Cafe mit Yulia und Sina, besinnlich und lustig, auch das könnte das letzte Mal gewesen sein.  Eine Hamburg Episode endet.

Ich wollte für dieses Jahr noch den Weihnachtsbrief schreiben, aber wie gestaltet man den Rückblick auf dieses schillernde, bunte, kreative, musikalische, künstlerische Jahr mit Up und Downs. Ein wildes Jahr, ein besonderes Jahr, ein Jahr wie ein Araberpferd.

„Ein Jahr wie ein Araberpferd“, sage ich zum Gatten. Karla ruft dazwischen: „Du bist voll rassistisch!“

Was ist denn an einem Araberpferd rassistisch?

Naja, wenn du sagst: ein Jahr wie ein Araber fährt, dann sagst du doch das Araber voll schnell fahren…“