Plagen-Camus-und nein-ich glaube nicht an Verschwörungstheorien

„Plagen sind ja etwas Häufiges, aber es ist schwer, an Plagen zu glauben, wenn sie über einen hereinbrechen. Es hat auf der Welt genauso viele Pestepidemien gegeben wie Kriege. Und doch treffen Pest und und Krieg die Menschen immer unvorbereitet wie unsere Mitbürger.“

„Von daher muss man auch verstehen, dass er zwischen Beunruhigung und Vertrauen hin und her gerissen war. Wenn ein Krieg ausbricht, sagen die Leute: „Das wird nicht lange dauern, das ist doch zu dumm.“

„…anders gesagt sie waren Humanisten: Sie glauben nicht an die Plagen. Eine Plage ist nicht auf den Menschen zugeschnitten, daher sagt man sich, dass sie unwirklich ist, ein böser Traum, der vorübergehen wird.“

Aus „Die Pest “ von Albert Camus

Anmerkungen: Langes Telefonat mit einem älteren Herren, der den ganzen Spuk für Panikmache hält, trotzdem Kaffee trinken geht und sich dann beschwert , dass mit trockenem Besen gekehrt wird.

Unverständnis über geschlossene Tafeln, Kinder in ungünstigen Verhältnissen die ihren Eltern jetzt ausgeliefert sind…

Tenor: es gibt keine Plagen, Die Pharmaindustrie ist der Gewinner.

Mein Fazit sieht anders aus: Ich glaube weder daran, dass Coronaviren aus dem Labor kommen, noch glaube ich Wodarg, noch hänge ich einer Weltverschwörungstheorie an. Ich halte das ganze nicht für Panikmache, glaube nicht, dass es von anderen Themen ablenken soll. In diesem Sinne.

6 Antworten auf „Plagen-Camus-und nein-ich glaube nicht an Verschwörungstheorien

  1. Danke für die Anmerkungen, so sehe ich das auch. Unverantwortlich, wer all diesen Mist in die Social-Media-Welt kippt und damit zur Verunsicherung beiträgt. Wir haben hier ein ziemlich akutes Problem, und das können wir gemeinsam lösen oder uns gegenseitig zerfleischen. Meine Präferenz ist klar.

  2. Wir müssen nicht neidisch sein auf die Pharma Industrie. Natürlich sind das „die Reichen“, aber wo wären wir ohne sie? Es ist die Verteilung der Heilung – wo es sie gibt – die ungerecht ist! Aber die Welt ist ungerecht, per se.
    Das Virus schlägt zu, aber hier werden vor allem die Alten getroffen. Diese sind natürlich nicht so lebenshungrig. Deshalb unvorsichtig und damit unsolidarisch. Schade,

  3. Genau, Finger weg von Verschwörungstheorie und dessen Anhänger. Und ja genau, was ist mit all den quengelnden Kindern nun, die sowieso schon in der angespannten Atmosphäre Elternhaus leben müssen. Überforderte Eltern… und nun noch der Druck, Zuhause bleiben zu müssen… puh, keine gute Mischung. Von häuslicher Gewalt zwischen Erwachsenen mal ganz zu schweigen.

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.