Gesamtdeutsche Sequenzen

In dieser Nacht las ich „In Zeiten des abnehmenden Lichts“.

Im Spiegel stand sinngemäss, man solle jetzt mal aufhören mit dem Erzählen immer wieder kehrender Geschichten aus der DDR und sich gesamtdeutschen Thematiken zuwenden.

Achso.

Die Frage nach den ostdeutschen Genen, könnte ja vermuten lassen, dass ich in der eigenen Familie, als Jemand mit Migrationshintergrund empfunden werde.

Also bitte, keine Erinnerungen mehr an Dederonbeutel, Kaufhallen, Personenkulte, Parteilehrjahren, Plaste und Elaste aus Schkopau.

Abends Gundermann gesehen, der wurde wegen prinzipieller Eigenwilligkeit aus der Partei ausgeschlossen.

Es ist Herbst.

2 Antworten auf „Gesamtdeutsche Sequenzen

  1. Der Spiegel – ich weiß nicht recht. Ich hatte ja nicht einmal Verwandtschaft in der DDR, erst wieder in Polen. Trotzdem finde ich, man soll die DDR-Lebensläufe oder die halb-und-halb-Lebensläufe (also die, die die Wende z.B. als junge Erwachsene erlebt haben) nicht unter den Tisch fallen lassen. Auch das ist Identität, die man m.E. nicht verstecken muss.

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.