Dienstag, was ich sah

Die Mandelbäume blühen nicht. Der Rhein fließt ruhig. Ein dürrer Mann um die siebzig ruft etwas auf Italienisch über den Platz. Verschwörisch sagt er zu seiner Nachbarin. Das war mein Enkel, der ist bei der Mafia.

Laut ist es, fröhlich ist es und sommerlich warm, aber auch vom Prekariat geprägt. Ich sah einen sehr jungen Arzt der sich Zeit nahm. Ich sah jede Menge Multi Kulti. Ich sah den Handelshafen.

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.