„Komm aufs Dach“, sagt der Gatte. „Von dort sieht die Welt anders aus.“

Möwen kreisen tief, Ameisen fliegen hoch. Der Brautflug endet jäh im spöttischen Gelächter der Möwen. Was für ein Festmahl.

Die Natur reguliert sich selbst. Die Entengrütze im Teich ist weg, die Rädertierchen auch.

Die ins Alter gekommenen Schönheitsköniginnen beginnen auf ihre alten Tage noch mit der Jagd. Erfolgreich.

Der Vorort belebt sich wieder, die ersten Urlaubsreisenden kehren zurück.

Mein Urlaub beginnt. Ich will Stille.

Ich glaube daran, dass der Weg in einem selbst liegt und nur in einem selbst.

Sehe: „The school of rock“. Ein ganz und gar großartiger Film.

2 Antworten auf „

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.