4 Antworten auf „

  1. Ich habe den blog auch gerne gelesen, habe aber den allgemeinen Tenor der Kommentare etwas übertrieben gefunden und bin jetzt eigentlich ziemlich erschüttert darüber, dass Marie-Sophie Hingst, diese teilweise extrem lobhudelnden und wehleidigen Kommentare über erfundene Leiden und ebenso erfundene Tode so begeistert entgegengenommen hat.

    1. So ähnlich habe ich das auch empfunden, bin u.a. deswegen diesem Blog nicht lange gefolgt. Die Kommentare lasen sich wie Fan-Mails und die Autorin trat nie selbst in die Diskussion ein, zumindest nicht in der kurzen Zeit, in der ich bei ihr gelesen habe. Mich störte das irgendwie

      1. Für mich gab es da grob zwei Sorten von Kommentatorinnen: die einen, bei denen ich den Eindruck hatte, sie würden, falls sie Readon persönlich begegneten vor ihr auf die Knie fallen vor Bewunderung für ihre Weisheit und Güte und die andere Gruppe bestand aus miteinander konkurrierenden Personen, die sich diverse Bildungszitate und kulturelle und literarische Infos um die Ohren warfen, offenbar auch um der Lichtgestalt Readon zu imponieren.
        .
        Ich weiß, es ist sehr böse formuliert ……

  2. Ich habe die Geschichten immer als in sich abgeschlossen empfunden. Ich mochte das. Mir war der Sprachstil manchmal zu gleich und vielleicht auch etwas zu episch für den Alltag, hätte sich gut für Kurzgeschichten geeignet, wäre da nicht…

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.