Proust lesen-Tag 37-Im Schatten junger Mädchenblüte-zu Gast bei Swann

 

Proust:

„Die Swanns teilten die Untugend, jener Leute, die nicht sehr hoch im Kurs stehen; ein Besuch, eine Einladung, ein bloßes liebenswürdiges Wort von einigermaßen bekannten Persönlichkeiten waren für sie ein Ereignis, daß sie bekanntzugeben wünschten. „

„So glich der Salon der Swanns jenen Hotels in Badeorten, in denen Depeschen ausgehängt werden.“

Zur politischen Lage:

„Doch gleich einem sich manchmal drehenden Kaleidoskop stellt die Gesellschaft nach und nach die Elemente, die man für unbeweglich hielt, in anderer Weise zusammen, so daß sich ein verschiedenes Bild ergibt.“

„Alles, was jüdisch war kam nach unten zu liegen, sei es selbst die vornehme Dame, und obskure Nationalisten nahmen ihren Platz oben ein.

„Das hindert nicht, daß jedesmal, wenn sich die Gesellschaft in einer momentanen Ruhelage befindet, die darin Lebenden meinen, es werde nun keine Veränderung mehr geben…..“

Kiel/Hamburg

Kühler Tag, Sprühregen, Hamburg am Sonntag.

Die Kieler Woche ist zu Ende. Das Wetter kann wieder schön werden.

5 Antworten auf „Proust lesen-Tag 37-Im Schatten junger Mädchenblüte-zu Gast bei Swann

  1. Gibt es vielleicht eine Art ungeschriebenes Gesetz von wegen Kieler Woche-Wetter?
    Gekonnte Mixage hier von Lektüre und höchsteigenem Leben samt Umgebungssachen!

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s