Dissonanz

Aus der Dissonanz und Diskrepanz würde das Große entstehen, so behauptet es einer in Knausgards „Kämpfen“. Wohlan dann ist das wohl mein großer Tag.  Hab gerade gesehen, dass auch in diesem Sommer kein Urlaub drin ist und bin dissonant, erheblich.

Wieso bleibt von all der Arbeit eigentlich nichts übrig? Immerhin arbeiten wir beide voll.

3 Kommentare zu “Dissonanz

  1. kormoranflug sagt:

    Die Arbeit gehört zum Leben – Urlaub ist eine andere Idee.

  2. Erst rückblickend wirst du das Große erkennen, das sich heute noch deinem Blick verschließt.

  3. wildgans sagt:

    Das hört sich so sehr nach der einen „Figur“ im Mailroman von Zsuzsa Bánk an. Er hat mir sehr gefallen, konnte und wollte zeitweise das dicke Buch gar nicht aus der Hand legen!
    Gruß von Sonja

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s