Julius und das Fieber

Vielen Dank für eure lieben Kommentare. Einige fragten nach Pfeifferschen Drüsenfieber und Borreliose. Der Arzt hat beides ausgeschlossen. Vielleicht muss ich dazu sagen, dass Julius trotz des leichten Fiebers (38,0-38,5) zur Schule geht und irgendwie damit klar kommt.  Ab 38,5 lassen wir ihn zu Hause. Das wäre früher undenkbar gewesen, aber der Arzt meint er wäre schultauglich und  bei G8 kann man sich lange Fehlzeiten nicht leisten. Schwindel und Abgeschlagenheit sind nur sporadisch da. Allerdings fühlt er sich insgesamt etwas schlapp.  Die meiste Zeit ist er ein ganz normaler Junge, lacht, tobt auch mal, schreibt Arbeiten aber all das eben mit Fieber. Ich hoffe sehr, dass es eine vorübergehende Episode ist und der Arzt diesem Temperaturanstieg auf die Spur kommt. Einen anderen Kinderarzt ziehen wir derzeit nicht in Erwägung, da unserer einfach gut ist. Aber klar sollte der Zustand so bleiben müsste man überlegen wie weiter vorzugehen ist. Irgendwo muss ein Entzündungsherd sein.In zwei Wochen wissen wir mehr. Vielen Dank für eure Anteilnahme und die guten Wünsche.

7 Kommentare zu “Julius und das Fieber

  1. sunnymoeller sagt:

    Wie sieht es mit Schuldruck aus? Das kann auch krank machen! Alles Gute für Julius. Ich fieber mit. :*

  2. Ulli sagt:

    ich muss noch einmal nachhaken, hat er es nur ausgeschlossen oder per Blut untersuchen lassen? Okay, das Pfeiffersche Drüsenfieber weist sich ja durch angeschwollene Drüsen und Lymphknoten aus, die Borreliose aber muss an gar nichts sichtbar sein, nicht alle Menschen bilden den Rötering aus-
    liebe Xenia, trotzdem schön zu lesen, dass Julius nicht nur im Bett liegen muss. ich drücke euch die Daumen, dass die Ursache gefunden wird!
    herzlichst
    Ulli

    • Xeniana sagt:

      Julius wurde früher auf Borrelien untersucht. Irgendwas hat man gefunden, also einen Hinweis darauf, dass er Borrelien hatte. Aber der Arzt meinte es wäre überstanden.

      • Ulli sagt:

        weisst du liebe Xenia, ich habe die Borreliose chronisch und zwar wegen einem falschen Arzturteil, dem ich auch vertraute und muss nun immer mal wieder schauen, wenn ich von einer Krankheit in die nächste falle, wie es gerade eben wieder war. ich will dich wahrlich nicht schuckelig machen, aber ich würde darauf bestehen, dass er es noch einmal gründlich untersucht. Die Krux an der Borreliose ist die, dass die meisten Ärzte sich nicht wirklich auskennen und Spezialisten in D äusserst rar gesät sind, leider!
        Weiterhin wünsche ich euch nur das Beste, herzliche Grüsse
        Ulli

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s