Angst

Fast zehn Wochen hat Julius nun schon dieses Fieber. Das kleine Blutbild ergab-nichts.

„Kommen sie in 2 Wochen wieder“, sagte der Arzt. Denn auch Ultraschall und Co waren unauffällig. Der Versuch ruhig zu bleiben-misslingt. Die Temperatur fällt nicht-sie steigt, langsam und stetig.  Keine weiteren Symptome. Nur ich bekomme Angst, wenn er nach ein paar Treppenstufen kurzatmig ist, diese ewig glühenden Wangen und der wiederkehrende Schwindel. Abends halte ich Zwiegespräche mit Gott und manchmal auch mit mir selbst, ermahne mich nicht zu dramatisieren, ruhig zu bleiben und kann doch diese dunkle Wolke der empfundenen Bedrohung nicht abschütteln. Ich sehe die Schatten unter seinen Augen, vielleicht waren sie schon früher da, aber jetzt-jetzt machen sie mir Angst. Und ich verfluche den Arzt, den ich für einen sehr guten Kinderarzt halte. Nicht noch zwei weitere Wochen…Das Leben ist nicht sicher. Immer wieder die Frage wie man sich wappnet. Und gleichzeitig das empfundene Glück wunderbare Kinder zu haben. Hätte ich es gewagt? Hätte ich es gewagt, Kinder zu bekommen, wenn mir Jemand gesagt hätte das Angst und Sorge ab dem Zeitpunkt der Schwangerschaft dazu gehören?

8 Kommentare zu “Angst

  1. Ich nehme an, er ist schon auf Pfeifersches Drüsenfieber hin untersucht worden.

  2. Jane Blond sagt:

    Oh man, und ich hab beim letzten Eintrag noch gedacht, dass es Julius hoffentlich besser geht mittlerweile. Es ginge jeder Mutter wie dir jetzt. Beiden Kindern gute Besserung, und vor allem, dass man Julius‘ Fieber bald auf dem Grund kommt.

  3. waehlefreude sagt:

    Hallo.

    Wenn Kinder so krank sind, ist das für Eltern oft fast noch schlimmer als für das Kind selbst.

    Hoffentlich ist das bei Euch bald ausgestanden.

    Ganz liebe Grüße,
    Frank

  4. kat+susann sagt:

    Arztwechsel ?
    Abklärung im Kinderkrankenhaus einer Uni Klinik ?
    Gruss S.

  5. Ich wollte auch fragen, ob er schon auf Pfeiffersches Drüsenfieber untersucht worden ist?

  6. guinness44 sagt:

    Fühl Dich gedrückt und lass Deine Sorgen raus. Das ist völlig normal. Ich sage immer, dass ich nur deshalb ruhig bleiben kann, da meine Frau sich bereits so viele Sorgen macht. Und wenn sie mal nicht da ist, dann mache ich mir schon in die Hose, wenn sie 2 Minuten zu spät nach Hause kommen. Was kann ich heute meine Mutter verstehen wenn sie Nachts nicht schlafen konnte. Diese Sorge wirst Du als Eltern nie los. Und allermeistens ist die Sorge unbegründet. In Deinem Fall ist sie sehr begründet. Geh zu einem anderen Arzt und hole Dir eine weitere Meinung ein. In Marburg gibt es einen Lehrstuhl für unbekannte Krankheiten. Das ist nicht der offizielle Name aber so merke ich es mir. Die haben sich darauf spezialisiert die verschiedenen Fachärzte zu kombinieren um dadurch Krankheiten zu finden, die durch das Raster fallen.
    Bei aller Sorge weißt Du als Mutter aber auch wie zäh Kinder sind. Die halten sehr viel aus. Alles Gute und baldige Genesung.

  7. Ulli sagt:

    Liebe Xenia, das ist wirklich beängstigend und ich würde mir mindestens eine zweite Meinung einholen, wie Arno schon schrieb, es kann so viele Möglichkeiten geben, was ist mit Borreliose, die ja auch mit Dauerfieber einhergehen kann, wurde er schon darauf untersucht?
    Ich wünsche euch, dass die Ursache gefunden wird und Julius bald wieder gesund ist!
    herzliche Grüsse
    Ulli

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s