Skurrile Begegnung

Mensch hab ich mich erschrocken!. Im dunklen Flur des Kulturzentrums: ein junger Mensch nordafrikanischen Aussehens lächelt belustigt. „Alles gut.“ Ich hätte mich auch erschrocken, wenn eine alte Frau dort gestanden hätte.  Aber das erkläre ich ihm nicht. Er wird es ohnehin nicht verstehen.Später sitze ich auf einem roten Plüschsofa und vertreibe mir die Zeit wartend,  mit germanischen und römischen Brauchtum. Ich  warte auf Karla die Schauspielunterricht hat. Beim Elternabend soll ich  über Fasching erzählen, Ursprünge und so.Der Nordafrikaner läuft immer noch freundlich lächelnd umher. Etwas irritiert mein Gehirn. Es betreibt seine eigene Rasterfahndung. Du kennst den. Du hast den schon mal gesehen. Frisur, Lächeln, Mimik, Gestik. Noch nicht lange her. Und dann spuckt mein Gehirn das Ergebnis aus. Tatort- er ist der Maghreb-Migrant aus dem letzten Tatort- der Täter. Skurril sich vor einem Tatortmörder zu erschrecken, aber er ist es. Nein ich habe mir kein Autogramm geholt.

Ja ich weiß, ich wollte nicht mehr schreiben. aber ich vermisse das Bloggen so sehr……….