Während ich tagsüber “ Oh wie schön ist Panama“ zum Theaterstück für den Kindergarten  umschreibe, Bühnenbild, Rollenbesetzung und Musik überdenke, zwischendurch koche und Wäsche falte, lese ich abends das Buch über Anders Breivik. Größer kann der Spagat kaum sein.

So reißerisch der Titel ist und nach anfänglich ebenso reißerisch aufgemachten Einstieg, gelingt es der Autorin dann doch dem  Unbegreiflichen ein Gesicht zu geben. Wie wird aus einem Kind, Jugendlichen so ein Wahnsinniger.

Aufmerksam geworden auf das Buch bin ich durch die Rezension von Literaturen

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s