Alptraum?Carpe diem

Grabräuber hatten die Gräber geplündert. Gräber die sich direkt am Fluss befanden.Merkwürdigerweise hatten sie die Grabbeigaben nicht mitgenommen, sondern sie trieben jetzt mit den Verstorbenen auf dem Strom.

Auch riesige golden verschnörkelte Bilderrahmen dabei. Während ich benommen diesen merkwürdigen Anblick wahrnahm, trat jemand zu mir und sagte:

„Ich kann nichts Schlimmes daran erkennen. Die Toten erinnern uns daran , dass auch wir endlich sind.

„Carpe Diem“. sagte ich während ich weiter auf den Fluss sah.

9 Kommentare zu “Alptraum?Carpe diem

  1. zeilentiger sagt:

    Wow, ich bin beeindruckt!

  2. Auch die „Club der toten Dichter“ :

  3. Trippmadam sagt:

    Ja. Deshalb wundere ich mich, dass sich die Leute wundern, weil es mir nichts ausmacht, direkt gegenüber von einem Friedhof zu wohnen (mit Ausblick auf die Zukunft, die ja für jeden von uns irgendwann einmal in einem Grab liegt.

  4. wildgans sagt:

    Äußerst mitteilenswerter Traum, unalphaft!
    Mein Sohn fragte mich mal mit ca. fünf Jahren: Mama, war ich eigentlich vor meiner Geburt tot?

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s