„Solange es Tag ist, schwirrt und summt der Geschäftsgeist meiner Mutter umher, erst spät am Abend sperrt sie ihn in den Laden und läßt ihre Seele ausfliegen.Sie füttert den blauen Seelenvogel, läßt ihn Buchstaben, Wörter und Sätze aus Büchern picken und läßt sich von ihm auf die Rückseite der welt führen und hörts von dorther säuseln:Der Mensch lebt nicht vom Brot allein.“

Erwin Strittmatter Der Laden

Ein Kommentar zu “

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s