Max Frisch-Biografie geschrieben von Volker Weidermann

“ Nein das geht natürlich nicht. Eine Biografie über Max Frisch-das ist genau der Schrecken, gegen den er ein Leben lang angeschrieben hat. Das festgefügte Gebäude eines Lebens, zusammengefügt aus  unverrückbaren Bausteinen.die Stein für Stein den lebendigen Menschen einmauern, bis die Wände ihn schliesslich ganz umschliessen und jede Bewegung unmöglich machen…..Dagegen anzuschreiben, das ist ein zentrales Motiv seines Schreiben von Anfang an. Flucht, Beweglichkeit. Neuerfindung des Ich….., Leben als Entwurf, Leben als Möglichkeit, als immer wieder neu zu erfindende Ich-Geschichte.“

Es ist die erste Biografie, die ich über Max Frisch lese. Großartig.

Ich liebe die Werke von Max Frisch. Besonders Gantenbein fasziniert mich immer wieder. Bin fand ich grandios. In Montauk war ich unangenehm berührt von der Verarbeitung realer Charaktere. Ich liebe die Sprache, klar und präzise. Sätze  wie Geschosse. Die klare Form, nichts Unnötiges in einem Satz, zuweilen kalt, abstrakt, nie langweilig.  Entstehen nur  aus Ruhelosigkeit und  Zerrissenheit grosse Kunstwerke? Braucht Kunst  Grenzgängertum?

Ich freue mich auf das Weiterlesen.

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s